Summa Equity erwirbt myneva, um Digitalisierung und ganzheitliche Pflege im europäischen Sozialsektor voranzutreiben

Die nordische Private-Equity-Gesellschaft Summa Equity hat ihre erste Investition in Deutschland getätigt und mit myneva einen der führenden europäischen Softwareanbieter für den sozialen Sektor übernommen. myneva hilft bei der Digitalisierung von Arbeitsabläufen und unterstützt die zunehmende Konvergenz der Kundenbedürfnisse in den Bereichen Alten-, Behinderten-, Sozial- und Jugendpflege.

Der Summa Equity Fund II hat eine Mehrheitsbeteiligung an myneva erworben, einem führenden europäischen Software-Anbieter für den sozialen Pflegesektor. myneva bietet spezielle SaaS-Lösungen für die Bereiche Alten-, Behinderten-, Sozial- und Jugendpflege und unterstützt Pflegeanbieter dabei, ihre Arbeitsabläufe zu digitalisieren, um die steigende Nachfrage nach Pflege besser zu bewältigen und auf die konvergierenden Bedürfnisse der Patienten zu reagieren.

myneva entstand 2017 in Hamburg durch den Zusammenschluss der Regas-Gruppe, Heimbas und Daarwin und die anschließende Übernahme von sechs etablierten und unabhängigen Softwarespezialisten. Seitdem ist das Unternehmen zweistellig gewachsen, hat weitere Add-on-Akquisitionen getätigt und verzeichnet ein konstantes Umsatzwachstum, darunter einen hohen Anteil an wiederkehrenden Umsätzen, kontinuierliches Kundenwachstum und zahlreiche Neukundengewinne. Das Unternehmen ist nun in sechs Ländern in Europa tätig, beschäftigt 220 Mitarbeiter und betreut rund 2.000 Kunden.

Europas Sozialsektor steht unter zunehmendem Druck, da er sich an das Bevölkerungs­wachstum und die demografische Entwicklung, die Bemühungen der Regierung zur Verbesserung der sozialen Eingliederung und die Konvergenz der Patientenbedürfnisse anpasst. Pflegedienstleister sehen sich mit einer Reihe von Herausforderungen konfrontiert, darunter zunehmende Regulierung und Compliance, Zeit- und Ressourcenknappheit, begrenztes Geschäfts- und IT-Know-how sowie die Notwendig­keit, den täglichen Betrieb und die Liquiditätsanforderungen in Einklang zu bringen.

Diese Kombination von Faktoren stellt eine große Chance für myneva dar. myneva bietet eine Multi-Care-Lösung, die es den Anbietern ermöglicht, neben den zahlreichen regulatorischen und administrativen Anforderungen, die an sie gestellt werden, die vielfältigen und sich entwickelnden Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen. myneva treibt die Digitalisierung in den Bereichen Planung, Pflege, Dokumentation, Abrechnung und Berichtswesen voran und steigert so die Effizienz der Arbeitsabläufe und der gesamten Pflege.

Die Investition von Summa Equity in myneva steht im Einklang mit ihrem Fokus auf die Lösung globaler Herausforderungen und die Unterstützung der UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung, insbesondere „Gesundheit und Wohlergehen“, „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“ und „Verringerung der Ungleichheit“. Es ist die erste Investition von Summa in Deutschland und signalisiert einen zunehmend internationalen Fokus für das Unternehmen.

“myneva hat einen großen Erfolg erzielt, indem es die Bedürfnisse von Pflegeanbietern umfassender als jede andere digitale Lösung erfüllt“, kommentiert Christian Melby, Partner und Chief Investment Officer bei Summa Equity. „Angesichts der Makrotrends, die sich im sozialen Sektor abzeichnen, sehen wir erhebliche Chancen für weiteres Wachstum und internationale Expansion, die sowohl finanzielle Renditen als auch zahlreiche soziale Vorteile versprechen – ganz im Sinne unserer Investitionsstrategie. Als Summas erste Investition in Deutschland ebnet dieser Deal auch den Weg für eine stärkere Präsenz in der DACH-Region, aber auch in ganz Europa und darüber hinaus.“

Hartmut Clausen, CEO der myneva Group, kommentierte: „Summa Equity ist der ideale Partner für myneva, da wir beide an die Kraft der Technologie glauben, um einen echten sozialen Wandel voranzutreiben, und uns für die Lösung einiger der größten gesellschaftlichen Herausforderungen einsetzen. Wir sind sehr zuversichtlich, dass Summa uns durch seine Branchenexpertise und seine Erfahrung in der Zusammenarbeit mit nachhaltigen und sozial bewussten Unternehmen dabei helfen wird, in den kommenden Jahren eine noch größere Wirkung zu erzielen.“

______________________________

Über Summa Equity

Summa Equity investiert in Unternehmen, die globale Herausforderungen lösen und positive Umwelt-, Sozial- und Governance-Ergebnisse (ESG) für die Gesellschaft schaffen.

Das Ziel von Summa ist es, eine Win-Win-Situation für Investoren, Portfoliounternehmen und die Gesellschaft zu schaffen, indem die Vision und die Ergebnisse an den Sustainable Development Goals ausgerichtet werden, ein positiver Nettoeffekt in Bezug auf ESG-Herausforderungen sichergestellt wird und das Potenzial für eine langfristige, nachhaltige Outperformance besteht.

Die Investitionen konzentrieren sich auf Branchen und Unternehmen innerhalb von drei Nachhaltigkeits-Megatrends: Ressourceneffizienz, Demografischer Wandel und technologiebasierte Unternehmen. Über diese Themen hinweg unterstützen die Portfoliounternehmen von Summa eine Welt im Wandel und zeigen, dass die Wirtschaft Teil der Lösung sein kann. Summa Equity hat ein verwaltetes Vermögen von mehr als 1,4 Milliarden Euro.

www.summaequity.com

Über myneva

Gegründet 2017 in Hamburg – zunächst unter dem Namen omneva – bündelt myneva mehr als 50 Jahre Erfahrung und Expertise im Bereich Software für den sozialen Sektor. Von Anfang an wurde sehr konsequent eine Vision für alle Bereiche des Sozialsektors verfolgt: Der demografische Wandel vollzieht sich in allen Bereichen der Sozialwirtschaft und kann nur durch die Digitalisierung sozialverträglich bewältigt werden. Mit zunehmender Komplexität kommt es zu einer Marktkonzentration, die nicht an nationalen Grenzen halt macht.
Als lernende Gesellschaft ist es wichtig, von den Nachbarn zu lernen und sich gegenseitig zu inspirieren. myneva ist daher bereits in sechs europäischen Ländern aktiv, betreut mehr als 2.000 Kunden in DACH und Benelux und erwirtschaftet mit rund 220 Mitarbeitern einen Umsatz von 30 Millionen Euro.

www.myneva.eu

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________