Taylor Wessing berät Flink SE bei 240 Millionen US-Dollar Series-A-Finanzierungsrunde

Die Flink SE, ein on-demand-Lieferservice für Lebensmittel mit Sitz in Berlin, hat im Rahmen einer Series-A-Finanzierungsrunde 240 Millionen US-Dollar (knapp 200 Millionen Euro) Investitionskapital eingesammelt. Die Runde der Kapitalgeber wurde von Prosus, BOND und Mubadala Capital angeführt. Wie bereits bei der Seed-Finanzierungsrunde im März 2021 wurde das Start-up von der internationalen Wirtschaftskanzlei Taylor Wessing unter Federführung des Berliner Partners Norman Röchert bei sämtlichen rechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit der Series-A-Finanzierungsrunde beraten.

Der im Dezember 2020 gegründete, App-basierte Lieferservice bietet derzeit in 18 Städten die Sofortbelieferung von frischen Lebensmitteln per E-Bike aus einer eigenständigen Infrastruktur mit 50 Fullfilment-Zentren an. Mit dem frischen Kapital beabsichtigen die Berliner die Eröffnung neuer Standorte voranzutreiben. Als Partner steht dem Start-up die REWE Group zur Seite, die als Kooperationspartner beim Wareneinkauf und der logistischen Planung unterstützt.

Rechtliche Berater Flink SE
Taylor Wessing Deutschland: Federführung Dr. Norman Röchert (Partner, M&A/Venture Capital), Moritz Meyer Bruhns (Associate, M&A/Venture Capital), Felix Paul (Professional Support Lawyer, M&A/Venture Capital), Dr. Christian Ahrendt (Senior Associate, M&A/Venture Capital), Dr. Gregor Schmid (Partner, IT/IP), Eva Surowiecki (Associate, Technology, Media & Communications), Nico Jänicke (Salary Partner, Employment, Pensions & Mobility), Volker Herrmann (Salary Partner, Disputes & Investigations), Matthias Swiderski (Associate, Disputes & Investigations) alle Berlin

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________