Tech Tour kürt „Top 50“ Wachstumsunternehmen in Europa und vergibt Growth Awards

Deutsche Sunfire auf Platz 1 in der Kategorie Nachhaltigkeit / Deutsche Unternehmen sammelten fast die Hälfte aller von Europas Top 50 eingeworbenen Mittel ein

  • Wasserstoff-Technologieanbieter Sunfire aus Dresden gewinnt „Sustainability Award“
  • Deutsch-finnischer Quantencomputer-Anbieter IQM mit deutschem Gründer auf Platz 1 im Bereich „Digital“
  • Deutsche Tech-Unternehmen Ada Health und CoachHub unter den Top 3 der Kategorien Health und Digital 
  • Spitzenplatz für Deutschland: Fast 50% aller bis einschließlich 2021 durch die Top 50 eingeworbenen Mittel (8,2 Mrd. Euro) entfallen auf 12 deutsche Unternehmen
  • Mit 12 Tech-Unternehmen unter den „Top 50“ ein Spitzenplatz für Deutschland (nach Großbritannien mit 17 Unternehmen) 

Zum siebten Mal in Folge haben namhafte Wachstumskapitalgeber im Rahmen der Tech Tour Growth die Top 50-Liste der am schnellsten wachsenden, wagniskapitalfinanzierten Technologieunternehmen in Europa identifiziert – allesamt mit dem Potenzial, bis 2024 zu „Unicorns“ (Unternehmen mit einer Bewertung von über 1 Mrd. Euro) zu avancieren. Das aus 49 Wachstumsinvestoren bestehende Auswahlgremium unter der Leitung von Falk Müller-Veerse von Bryan Garnier & Co, Janke Dittmer von Gilde Healthcare und Remy de Tonnac von ETF Partners wählte daraus in drei Kategorien (Digital, Health und Sustainability) die drei Unternehmen mit dem größten Potenzial, in der Kategorie Nachhaltigkeit schaffte es der Dresdner Wasserstoff-Technologieanbieter Sunfire auf Platz 1.

Deutschland nimmt mit 12 Unternehmen auf der Top 50-Liste nach Großbritannien (17 Unternehmen) einen Spitzenplatz ein und ist mit Ada Health und CoachHub auch jeweils unter den Top 3 der übrigen Kategorien vertreten. Der deutsch-finnische Quantencomputer-Anbieter IQM mit Gründer und CEO Jan Götz ist Gewinner im Bereich Digitales. Platz 1 im Bereich Health belegt die Schweizer Oviva (personalisierte App-basierte Ernährungs- und Lebensstilberatung)

Tech Tour ist eine paneuropäische Plattform, die Wachstumsunternehmen aus dem High-Tech-Bereich mit Investoren weltweit zusammenbringt (www.techtour.com). In ihrem Rahmen haben die 49 Investoren (Namen und Auswahlkriterien s.u. in der Hintergrundinformation) in den letzten Monaten 300 privat finanzierte later stage Technologieunternehmen mit einer Bewertung von derzeit noch unter 1 Mrd. US-Dollar analysiert und die 50 Kandidaten mit der stärksten Wachstumsdynamik und dem größten Einfluss auf ihre jeweilige Branche ausgewählt.

„Alle 50 Unternehmen könnten es in naher Zukunft auf eine Bewertung von 1 Mrd. Euro bringen. Doch die Top 3 Unternehmen in ihren jeweiligen Kategorien haben aus unserer Sicht das größte Wachstumspotenzial und könnten ihre Industrien fundamental beeinflussen,“ erklärt Falk Müller-Veerse, Vorsitzender des Auswahl-Gremiums für digitale Geschäftsmodelle und Partner der auf Wachstumsunternehmen spezialisierten Investmentbank Bryan, Garnier & Co.

Zwei Gewinner und zwei „runners up“ mit deutschen Wurzeln

Im Bereich Sustainability schaffte es die Dresdner Sunfire auf Platz 1. Der Maschinenbauer hat besonders effiziente, containergroße Anlagen entwickelt, die per Elektrolyse Wasserstoff erzeugen. Neben Thyssenkrupp und Siemens ist Sunfire der dritte relevante Anbieter für diese Technologie in Deutschland.

Nummer 1 im Bereich Digital ist die deutsch-finnische IQM mit ihrem deutschen Gründer und CEO Jan Götz. Das Unternehmen entwickelt die Hardware für Quantencomputer mit Spezialaufgaben.

„Quantencomputing ist die nächste Dimension des Computers. Auf IQM ruhen die Hoffnungen von zehn deutschen Industriekonzernen, die sich 2021 im Konsortium Qutac verbündet haben, um die Entwicklung von Quantencomputern für industrielle Anwendungen voranzutreiben. Damit hat Europa die Chance, im Technologie-Wettlauf zwischen den Nationen ein veritables Gegengewicht zu den USA und China aufzubauen,“ so Müller-Veerse.

Im Bereich Health belegt die Berliner Ada Health nach der Schweizer Oviva den zweiten Platz. Mit der App von Ada Health können Nutzer ihre Krankheitssymptome durch künstliche Intelligenz (KI) checken lassen, nach eigenen Angaben hat das Unternehmen inzwischen 10 Millionen Nutzer in sieben verschiedenen Sprachen. Platz 3 im Bereich Digitales belegt die Berliner CoachHub, die nach eigenen Angaben weltweit führende digitale Coachingplattform, die bisher insgesamt 130 Mio. US-Dollar einsammeln konnte.

12 Deutsche unter den Top 50 sammelten fast die Hälfte aller eingeworbenen Mittel ein

Insgesamt finden sich unter den Top 50 in der Kategorie Digital 20 Unternehmen, darunter sieben Deutsche. In der Kategorie Health sind es 15 (drei Deutsche) und in der Kategorie Sustainabilty ebenfalls 15 (zwei Deutsche).

Zusammen haben die Tech Tour Growth 50-Unternehmen bislang 8,2 Mrd. Euro eingeworben, mit 46% entfiel fast die Hälfte dieser Mittel auf die 12 deutschen Unternehmen, die damit vor Frankreich, den Niederlanden und Finnland eine Spitzenposition einnehmen. Von den 8,2 Mio. Euro wurden über die Hälfte (4,5 Mrd. Euro) allein im vergangenen Jahr 2021 eingeworben, in dem sich auch die Höhe der durchschnittlichen Finanzierungsrunde substanziell auf 79 Mio. Euro erhöhte. Im Schnitt konnte jedes der Top 50 Unternehmen bisher rund 163 Mio. Euro einwerben, 453 Investoren sind aktiv in ihnen engagiert. Die wichtigsten Investorentypen sind VCs (61 %), Corporates und (14 %) und dann Private Equity (11 %).

Hintergrund-Informationen:

Das Auswahlgremium aus 49 Investoren nominierte mehr als 300 der aussichtsreichsten Unternehmen. Diese sollten privat sein, mindestens über einen unabhängigen, in Europa ansässigen Investor verfügen und folgende vier Kriterien erfüllen: Mind. 20 Mio. Euro Gesamtfinanzierung, mind. 100 Mio. Euro Bewertung, mind. 10 Mio. Euro Umsatz oder über eine führende technologische Entwicklung verfügen sowie starkes Umsatzwachstum p.a. bzw. hohe Entwicklungsdynamik.

Aus diesem Growth Universe (ohne Unternehmen, die schon Einhorn-Status erreicht haben) stimmten die 49 Investoren in den drei Kategorien Digital, Gesundheit, Nachhaltigkeit ab über die jeweils Top 20, bzw. Top 15 Unternehmen mit dem besten Wachstum, Investitions- und Einhorn-Potenzial bis Ende 2024 (wer selbst investiert ist, musste sich jeweils der Stimme enthalten).

Zur Ermittlung der drei Tech Tour Growth 50-Preise nominierten anschließend die Vorsitzenden der drei Tech-Auswahlgremien (Falk Müller-Veerse für den Digital Track, Janke Dittmer für den Health Track, Remy de Tonnac für den Sustainability Track) je 3 Unternehmen aus ihrem Track und stimmten entsprechend ab (nach Stimmenmehrheit). Für diese Liste mit insgesamt 9 Unternehmen gaben die derzeitigen und ehemaligen Vorsitzenden** der Auswahlgremien für die TechTourGrowth50 (TTG50-Präsidenten) unabhängig voneinander ihre Stimmen ab, um die Liste der Preisträger und der Zweitplatzierten zu erstellen. Anschließend trafen sich die derzeitigen und früheren TTG50-Präsidenten zu einer offiziellen Abstimmungsrunde, um die Gründe für ihre Stimmabgabe zu erörtern und die Liste der Preisträger und der Zweitplatzierten zu finalisieren

Die Mitglieder des Auswahl-Gremiums

** Die ehemaligen Vorsitzenden der Auswahlgremien, die gemeinsam mit den aktuellen Vorsitzenden die Schlussauswahl trafen:  Anne Glover (CEO von Amadeus Capital Partners), George Coehlo (Partner und Co-Founder von Astanor Ventures), Eric Archambeau (Co-Founder Astanor Ventures), Sven Lingjaerde (Managing Partner Reference Capital) und Jörg Siviert (independent board member).

______________________

About Tech Tour   
Tech Tour supports entrepreneurs on their journey to realizing their bold ambition by raising investment and building successful partnerships. Founded in 1998, we operate in 3 tech sectors – digital, health and sustainability. Our community harbours entrepreneurs, investors, experts, coaches & corporates online and in person. We have been doing it for the last 24 years all over Europe, and it all started on a bus in Switzerland.

Über Bryan, Garnier & Co

Bryan Garnier ist die weltweit führende unabhängige Full-Service-Investmentbank für europäische Technologie- und Healthcare- Unternehmen und ihre Investoren. Die Kunden profitieren vom tiefgreifenden technologischen Know-how in strategisch relevanten Sektoren und ihren engen Beziehungen zu Investoren – von Private Equity und Venture Capital bis hin zu institutionellen Anlegern in den USA, Europa und Asien.

Die Unternehmenskunden sind in wachstumsstarken, schnelllebigen Sektoren tätig: Viele von ihnen haben disruptive Geschäftsmodelle und konzentrieren sich auf zentrale Themen wie etwa die Lösung von Umweltproblemen.

Bryan Garnier begleitet seine Kunden langfristig während ihres gesamten Lebenszyklus und bietet ihnen Ideen, Zugang zu öffentlichem und privatem Kapital sowie M&A-Beratung inklusive Transaktions-Begleitung. Das erfahrene Aktienresearch-Team denkt auch über das Offensichtliche hinaus, um Unternehmen und Investoren überzeugende und differenzierte Einblicke in unterschiedliche Branchen und Anlagemöglichkeiten zu bieten. Unabhängigkeit und eine unternehmerische Kultur, basierend auf einer fundierten Partnerschaft, sichern die starke Kundenorientierung. Seit 25 Jahren ist es die Mission von Bryan Garnier, europäischen Unternehmens-Pionieren dabei zu helfen, zu globalen Champions zu avancieren. (www.bryangarnier.com)