tech11 erhält Millionen Investment, um die Versicherungsindustrie im Bereich Core Insurance zu revolutionieren

Das Würzburger Technologie-Unternehmen tech11, das eine digitale Plattform für die Policen- und Schadenverwaltung anbietet, sichert sich ein Investment in siebenstelliger Höhe als Seed Finanzierung durch den High-Tech Gründerfonds (HTGF). Die Technologieplattform unterstützt alle notwendigen Kernversicherungsprozesse im Bereich der Sachversicherung und wird bereits von namhaften Versicherern eingesetzt.

Nach Aussagen verschiedener Branchenexperten wird in den nächsten Jahren die Hälfte aller deutschen Sach- und Unfallversicherungsunternehmen bestehende Altsysteme durch moderne Software ersetzen, um den veränderten Anforderungen der Digitalisierung gerecht zu werden. Die am Markt bereits erhältliche Standardsoftware weist jedoch meist selbst einen veralteten Technologiekern auf, so dass Versicherungen heute nur unter immensem Aufwand und erheblichen Kosten auf eine neue und zukunftsfähige technologische Basis wechseln können.

Die tech11 wurde 2018 von Pierre Dubosq und Matthias Reining gegründet, die beide über 20 Jahre an Erfahrung in der deutschsprachigen und europäischen Versicherungsindustrie verfügen. tech11 hat unter Verwendung modernster Technologie- und Industriestandards eine vollumfängliche End-to-End-Plattform für die Vertrags- und Schadenverwaltung auf der grünen Wiese gebaut. Und konnte damit in kürzester Zeit bereits namhafte Kunden wie die ERGO gewinnen.

Das Investment des High-Tech Gründerfonds bestätigt diesen eingeschlagenen Pfad.

„Der Einstieg des HTGF unterstreicht den wachsenden Innovationsdruck der Versicherungsindustrie und das damit verbundene enorme Potential für moderne Technologieplattformen im Bereich der Kernsysteme.“ – Pierre Dubosq, Gründer und Geschäftsführer von tech11

Die tech11 Insurance Plattform gilt als technologisch führende Plattform am Markt, ist international skalierbar und kann sowohl in der Cloud, als auch klassisch On-Premises betrieben werden. Fachlich deckt die Plattform alle privaten und gewerblichen Versicherungssparten im Bereich Nicht-Leben Versicherungen ab.

„Unsere Plattform besteht aus einer Vielzahl, fachlich unabhängiger Module. Diese werden über REST-APIs mithilfe einer BPM Engine orchestriert. Diese prozessgetriebene Architektur erlaubt unseren Kunden ein flexibles Produkt- und Prozessdesign sowie eine komfortable Integration in ihre bestehende IT-Landschaft.“ – Matthias Reining, Gründer und Geschäftsführer von tech11

„Uns hat die Kombination eines beeindruckenden Gründerteams mit hervorragendem Marktwissen und einer technisch überlegenen Lösung für einen großen Markt mit erheblichem Investitionsstau überzeugt. tech11 wird den Markt für Core Insurance Software verändern, wie es Anbieter wie mambu für den Bereich Core Banking getan haben.“ – Dominik Lohle, Investment Manager des HTGF

______________________

Über tech11 GmbH
Die tech11 wurde 2018 von Pierre Dubosq und Matthias Reining in Würzburg gegründet. Das Unternehmen wuchs bereits im dritten Jahr seines Bestehens auf über 40 Mitarbeiter an und erreichte in kurzer Zeit bereits siebenstellige Umsatzzahlen. Im vergangenen Jahr wurde bereits eine Niederlassung in Köln eröffnet, in diesem Jahr sollen weitere folgen, um zukünftige Mitarbeiter an multiplen Standorten einstellen zu können.

https://tech11.com

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Fast 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 120 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.

https://www.htgf.de/de/

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________