Tenzir erhält €2,5 Millionen Seed Finanzierung

Die verteilte Cybersicherheitsplattform von Tenzir ermöglicht Analysen von Cyber-Telemetrie- und Bedrohungsdaten in jeder Größenordnung.

Tenzir, ein Anbieter einer datengesteuerten Security Operations Plattform gibt heute erfolgreich seine Seed Finanzierung über €2,5 Millionen mit dem deutschen Cybersecurity Investor eCAPITAL bekannt.

Durch die Bereitstellung einer geschäftskritischen, verteilten Sicherheitsdatenplattform für IT-Organisationen und Cyber-Verteidiger revolutioniert Tenzir, wie sicherheitsrelevante Daten im großen Stil operationalisiert werden. Tenzir verarbeitet riesige Mengen an Telemetrie- und Bedrohungsdaten und bricht dabei Silos zwischen Sicherheitslösungen auf.

„Über ein Jahrzehnt habe ich während meiner Promotion an der UC Berkeley in den USA an der Technologie gearbeitet. Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um die Silo-Mentalität der Cybersecuritybranche mit einem offenen Data Engineering Ansatz zu revolutionieren“, sagte Matthias Vallentin, CEO und Mitgründer von Tenzir.

Tenzir stattet IT-Sicherheitsorganisationen mit einer hochgradig modularisierten, offenen Plattform aus, um komplexe Workloads auszuführen und damit von Orchestrierung von Insellösungen zur Choreografie eines autonomen Gesamtsystems zu avancieren. Mit einer offenen und verteilten Architektur wird Tenzir als erster Anbieter wirklich föderierte Edge-Security ermöglichen und Erkennung und Reaktion als Ergebnis eines gut strukturierten verteilten Systems statt einer einzelnen Technologie bereitstellen.

Mit dieser Finanzierungsrunde tritt der Branchenveteran Mark Mastrangeli (ehemals McAfee, Intel) als Chief Product and Revenue Officer in die Führung von Tenzir ein. In dieser Funktion wird Mastrangeli für die Produktstrategie und den Eintritt in den US-Markt verantwortlich sein. Davor war er als Lead Architect für das Technologie-Allianzprogramm von McAfee verantwortlich. Seine eigene Erfahrung im Management von mehr als hundert proprietären Anbieterintegrationen führte dazu, mit IBM die Open Cybersecurity Alliance (OCA) zu gründen, um Interoperabilitätsstandards zu etablieren. Er wird weiterhin als Co-Vorsitzender des OCA Project Governing Board fungieren.

„Mark bringt eine einzigartige Erfahrung und Marktverständnis in Kombination mit visionärem Denken mit, die entscheidend dazu beitragen, Tenzir als Infrastrukturtechnologie in ein extrem fragmentiertes Produktumfeld einzubetten“, sagte Matthias Vallentin. „Da wir unsere Technologie in den komplexesten Umgebungen einsetzen, wird die Erfahrung von Mark maßgeblich dazu beitragen, ein Ökosystem modularer Sicherheitslösungen zu gestalten.“

Der Fokus von eCAPITAL auf Deep-Tech-Cybersecurity passt dabei sehr gut mit der DNA von Tenzir zusammen.

„Sicherheitsteams kämpfen heute mit dutzenden verschiedener Werkzeuge, die Daten in Silos halten und kaum zusammenarbeiten. Die Sicherheitsinfrastruktur muss neu gedacht werden“, sagt Dirk Seewald, Partner bei eCAPITAL. „Wir sind erstaunt über das positive Feedback Tenzirs erster Produktivkunden zur offenen Architektur und zur dramatischen Steigerung der Effizienz ihrer Sicherheitsanalysten. Die technologische Exzellenz von Tenzir in Kombination mit praxiserprobtem Kunden- und Lösungsmanagement hat uns davon überzeugt, mit der Investition Teil eines zukünftigen Cybersecurity-Marktführers zu werden.“

_______________

Über Tenzir
Das Hamburger open-core Unternehmen Tenzir ermöglicht effiziente Cyber Verteidigung durch eine offene Security Analytics Plattform. Mithilfe automatisierter Detektion und Investigation von Angriffen, entwickeln damit Security Teams ihre datengesteuerten Entscheidungsprozesse. Tenzirs Kunden reichen von Security Teams großer Unternehmen bis zu Managed Security Service Providern. Weitere Informationen sind unter https://tenzir.com

Über eCAPITAL
eCAPITAL ist ein unternehmergeführter Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in den Bereichen Software & IT, Cybersicherheit, Industrie 4.0, Neue Materialien und Cleantech. Gegründet im Jahr 1999, bietet eCAPITAL seinen Portfoliounternehmen neben finanziellen Ressourcen strategische Unterstützung und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Unternehmern, Wissenschaftlern, Investoren und Gründern. eCAPITAL hat seinen Sitz in Deutschland, verwaltet derzeit Fonds mit einem Volumen von über 280 Millionen Euro und war Leadinvestor bei verschiedenen erfolgreichen deutschen Exits wie z. B. sonnen, Novaled oder Jedox.
www.ecapital.vc