Venly sammelt 21 Millionen Euro in Series A ein, um Nutzern den Zugang zu Web3 zu erleichtern

Venly bietet reibungslose Blockchain-Wallet Integrationen für Spieleverlage und E-Commerce-Unternehmen weltweit

Venly, ein belgisches Unternehmen das Blockchain-Technologien anbietet, gibt heute bekannt, dass es sich eine Serie-A-Finanzierung in Höhe von 21 Mio. Euro (23 Mio. USD) gesichert hat. Angeführt wurde die Finanzierungsrunde von Courtside Ventures mit Beteiligung von Transcend Fund, Coinbase Ventures, Tioca Capital, High-Tech Gründerfonds und Alpaca VC. Venly wird die Investition nutzen, um Produkte zu entwickeln die brandneue Vorteile für Web3-Nutzer/innen bieten, und dort speziell für Spiele und eCommerce.

Venly entwickelt leistungsstarke Tools und Produkte, die es Web2-Unternehmen ermöglichen, Web3-Technologien zu nutzen und nahtlos in ihre eigenen Geschäftsprozesse zu integrieren, ohne dabei auf Benutzerfreundlichkeit oder Sicherheit zu verzichten. Ihre intuitive API-Plattform liefert bahnbrechende Innovationen für namhafte Blockchain-Gaming-Unternehmen, darunter The Sandbox, Aavegotchi, Bondly, Shopify und andere Branchenführer.

Obwohl Venly bereits heute sehr erfolgreich ist, ist das Unternehmen in die Serie A eingestiegen, um sein Wachstum in zwei Branchen weiter voranzutreiben. Venly wird sich auf tiefere Plattformintegrationen in der Spieleindustrie konzentrieren, um es Spielestudios und Publishern zu ermöglichen, Web3 durch eine vollständig konforme No-Code-Lösung zu nutzen. eCommerce wird die nächste Priorität sein und passt hervorragend zu Venly, das bereits eine leistungsstarke Shopify-Integration eingeführt hat.

Außerdem wird Venly einen Accelerator-Track für Spielestudios und Web3-Startups einrichten, um das gesamte Blockchain-Ökosystem zu unterstützen. Startups können Venly-Lizenzen zu einem vergünstigten Preis nutzen und erhalten gleichzeitig Beratung und Investitionen vom Venly Accelerator-Team und dem Partner-Ökosystem. Der dritte Schwerpunkt ist die Erweiterung und Weiterentwicklung des Venly-Marktplatzes, um ihn zur “benutzerfreundlichsten und meistgenutzten Option auf dem Markt” zu machen.

In den kommenden Monaten wird sich Venly darauf konzentrieren, Top-Talente einzustellen, um die Innovation weiter voranzutreiben und neue Partnerschaften mit Branchenakteuren zu schmieden. In diesem Sinne wird auch der Start des Accelerator-Programms (auch bekannt als “Venly Accelerator”) neue Verbindungen schaffen.

Auf der technischen Seite wird Venly robuste Spiele-SDKs (Software Development Kits) auf den Markt bringen und sich aufgrund ihrer schnellen Skalierbarkeit hauptsächlich auf Spiele konzentrieren. Als nächstes wird das Unternehmen seinen Marktplatz weiterentwickeln, um ein noch besseres Nutzererlebnis zu schaffen. Durch die Stärkung seiner eCommerce-Integrationen (wie z.B. die, die es Venly-Nutzern ermöglicht, NFTs über Shopify zu verkaufen), signalisiert Venly seinen klaren Fokus auf eCommerce auf lange Sicht.

Auf der operativen Seite wird Venly außerdem den VENS-Token einführen, einen internen Token, der die Loyalität und das Engagement der Venly Market-Nutzer fördern soll. Darüber hinaus wird Venly weiterhin hart daran arbeiten, die globalen Compliance-Anforderungen zu erfüllen.

„Das Problem heutzutage ist, dass die meisten Entwickler und Endnutzer Schwierigkeiten haben, mit der Web3-Technologie zu interagieren. Sie muss sich mehr an der Web2-Nutzbarkeit orientieren, und genau das haben wir getan. Unsere APIs und Dienste ermöglichen es einem Web2-Unternehmen sich nahtlos in Web3 zu integrieren. Außerdem wollen wir uns auf unseren Marktplatz für die Mainstream-Nutzer konzentrieren. Der Venly NFT-Marktplatz ist einfacher zu bedienen als jede andere Plattform da draußen.“ – Tim Dierckxsens, CEO von Venly
 
„Die Venly-Plattform bietet Spieleentwicklern die Möglichkeit, Web3-Erlebnisse einfach zu starten. Wir sind davon überzeugt, dass das nächste große Wachstum im NFT-Ökosystem von den Mainstream-Nutzern ausgehen wird, die mit ihrer Lieblings-IP interagieren.“ – Kai Bond, Partner bei Courtside Ventures

https://www.htgf.de/de/htgf-series-a-venly/