Verdane stärkt Online-Möbel-Spezialisten PremiumXL mit Übernahme von Lomado

Verdane unterstützt sein Portfolio-Unternehmen PremiumXL bei der Übernahme von Lomado mit frischem Kapital
Verdane, eine auf Wachstumskapital spezialisierte europäische Beteiligungsgesellschaft, gab heute den Erwerb von Lomado, einem stark wachsenden Online-Händler mit Fokus auf Badezimmermöbel, durch sein Portfoliounternehmen PremiumXL, ein Online-Händler von Produkten aus den Bereichen Home & Living, bekannt. Mit der Übernahme erweitert PremiumXL sein Angebot an qualitativ hochwertigen Möbeln. Das kombinierte Unternehmen wird die Marke Lomado fortführen und die Möbel der Marke auch in Zukunft über den eigenen Online-Shop sowie verschiedene Online-Markplätze verkaufen. Die Zusammenführung der beiden E-Commerce-Anbieter ermöglicht künftig eine wesentlich effizientere Nutzung der gemeinsamen Lagerhäuser und Logistikinfrastruktur. Im Rahmen der Transaktion übernimmt PremiumXL sämtliche Anteile an Lomado. Der Unternehmensgründer Bernd Schnittger beteiligt sich mit einem signifikanten Minderheitsanteil an dem kombinierten Unternehmen und wird drittgrößter Anteilseigner der Gesellschaft. Verdane unterstützt die Transaktion mit einem Investment in das kombinierte Unternehmen aus seinem Fonds Edda II.

Lomado mit Sitz in Bünde wurde im Jahr 2018 gegründet und hat seine Umsätze seitdem jedes Jahr mehr als verdoppelt. Der Spezialist für Bade-, Wohn-, und Schlafzimmermöbel verkauft seine Produkte zu einem signifikanten Anteil über den eigenen Online-Shop sowie über Online-Marktplätze überwiegend in Deutschland sowie in Österreich und den Niederlanden, ist seit Bestehen profitabel und erzielte im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in gut zweistelligen Millionenbereich. Gemeinsam mit Lomado plant PremiumXL den Einstieg in weitere Möbelkategorien. Zudem legt PremiumXL künftig einen größeren Fokus auf den direkten Vertrieb der Produkte über den eigenen Webshop. Darüber hinaus wird das B2B-Geschäfts mit Logistikdienstleistungen, zu denen das Lager-Management sowie der Versand von Artikeln gehört, weiter ausgebaut. Ein wesentlicher Aspekt der Unternehmensstrategie ist zudem die weitere Konsolidierung des Online-Möbelmarktes unter dem Dach der PremiumXL-Gruppe.

Verdane ist im Sommer 2021 eine Partnerschaft mit PremiumXL eingegangen und unterstützt das Unternehmen seitdem mit seiner umfassenden Expertise im E-Commerce. PremiumXL beschäftigt aktuell rund 100 Mitarbeiter/innen und erreichte in den letzten fünf Jahren einen zweistelligen Umsatzanstieg. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2021 profitierte das Unternehmen von der anhaltenden Verlagerung des stationären Geschäfts in den Online-Handel und steigerte seinen Umsatz um rund 30 Prozent. Für das Geschäftsjahr 2022 erwartet PremiumXL eine Fortsetzung der positiven Entwicklung und strebt zusammen mit Lomado weiteres starkes Wachstum an. Ziel von Verdane ist es, PremiumXL zu einer größeren Home & Living-Gruppe auszubauen, die ihr breites Produktsortiment über verschiedene Online-Kanäle wie den eigenen Webshop sowie nationale und internationale Online-Marktplätze an eine große und vielfältige B2C- und B2B-Kundengruppe verkauft.

Wachstumschancen auf dem fragmentierten Online-Möbelmarkt

Verdane und PremiumXL sehen auf dem stark fragmentierten Online-Markt für Möbel großes Wachstumspotenzial. Die auf Wachstumskapital spezialisierte europäische Beteiligungsgesellschaft geht davon aus, dass der gesamte Online-Markt für Home & Living um 10 bis 15 Prozent wachsen wird, während das Wachstum im stationären Möbelmarkt bei lediglich 2 bis 5 Prozent liegen dürfte. Im Rahmen der Corona-Pandemie hat sich die Verlagerung der Umsätze von stationären Geschäften in den Online-Handel beschleunigt. Verdane rechnet mit einer bevorstehenden Konsolidierung des fragmentierten Marktes und möchte hierbei eine aktive Rolle unter dem Dach von PremiumXL einnehmen.

Maroje Guertl, Principal im Berliner Büro von Verdane, sagte: „Die Pandemie hat auch im europäischen Möbelmarkt zu einer Verschiebung hin zu einem größeren Online-Anteil geführt. Zunehmender Wettbewerb sowie höhere Fracht- und Marketingkosten werden die bereits begonnene Konsolidierung des Marktes beschleunigen. Derzeit gibt es viele kleine und mittelständische Unternehmen, die von einem Zusammenschluss mit anderen Möbel-Spezialisten profitieren würden und dadurch beispielsweise ihre Verhandlungsmacht gegenüber Lieferanten steigern könnten. Ein Zusammenschluss zu größeren Unternehmenseinheiten bietet zudem die Möglichkeit für Cross-Selling, eine Erweiterung des Sortiments sowie eine bessere Sichtbarkeit auf den Marktplätzen. Genau das sind auch die Vorteile, die wir im Rahmen der Übernahme von Lomado sehen. Wir freuen uns darauf, diesen Weg gemeinsam mit den Teams von PremiumXL und Lomado zu gehen.“

Hermann Tiben, Gründer und CEO von PremiumXL, sagte: „Wir freuen uns, künftig mit dem Team von Lomado zusammenarbeiten zu dürfen. Durch die Partnerschaft verstärken wir unsere Marktpräsenz auf dem stark fragmentierten Online-Möbelmarkt und vergrößern zudem unser Produktangebot für unsere Kunden. Darüber hinaus bietet uns der Zusammenschluss die Möglichkeit, unsere Logistikinfrastruktur in Zukunft gemeinsam effektiver zu nutzen.“

Bernd Schnittger, Gründer und CEO von Lomado, ergänzte: „Wir haben Lomado in den letzten Jahren zu einer starken Online-Marke mit eigener Präsenz und guten Beziehungen zu den führenden Online-Markplätzen aufgebaut. Um unser Wachstumstempo halten zu können, haben wir mit PremiumXL einen starken strategischen Partner gefunden. Unsere Produkte mit Fokus auf Badezimmer-, Wohnzimmer- und Schlafzimmermöbel ergänzen das Produktangebot von PremiumXL hervorragend. Wir freuen uns zudem auf die Zusammenarbeit mit Verdane, die über große Erfahrung im Aufbau von Marken und im E-Commerce verfügen und damit der bestmögliche Wachstumspartner für uns ist.“

Verdane ist einer der aktivsten Growth Equity-Investoren in Nordwesteuropa und verfügt über umfassende Erfahrung im Bereich E-Commerce mit Investments in über 40 Unternehmen seit 2003, darunter bildeler.no, Boozt, CAIA Cosmetics, FiksuRuoka, Desenio, InnoNature, Momox, asgoodasnew und RoyalDesign.

_______________________

Über Verdane

Verdane ist eine auf Wachstumskapital spezialisierte Beteiligungsgesellschaft, die Unternehmen mit nachhaltigen und technologiebasierten Geschäftsmodellen bei ihrem internationalen Wachstum unterstützt. Verdane beteiligt sich als Minderheits- oder Mehrheitsinvestor an einzelnen Unternehmen oder Unternehmensportfolios und fokussiert dabei auf drei Kernthemen: Digital Consumer, Software und Sustainable Society. Die Fonds von Verdane verfügen über Kapitalzusagen in Höhe von 3,6 Milliarden Euro. Seit dem Jahr 2003 hat die Gesellschaft in mehr als 135 schnell wachsende Unternehmen investiert. Das aus mehr als 100 Mitarbeitern bestehende Team von Verdane mit Büros in Berlin, Kopenhagen, Helsinki, London, Oslo und Stockholm hat sich dem Ziel verpflichtet, der beste Partner für Wachstumskapital in Europa zu sein. Mehr Informationen: www.verdane.com

Über PremiumXL

PremiumXL wurde im Jahr 2005 von Hermann Tiben gegründet und hat seinen Sitz in Osnabrück, Deutschland, und Budapest, Ungarn. Das Unternehmen vertreibt Produkte aus den Bereichen Möbel & Wohnen, Garten & Freizeit und Baumarkt im mittleren Preissegment über 25 verschiedene Online-Marktplätze in 20 Ländern sowie über den eigenen Webshop. Das von PremiumXL selbst designte Sortiment wird in Auftragsfertigung produziert. Zum Sortiment zählen mehr als 2.500 verschiedene Produkte in den Kategorien Möbel, Leuchten und Accessoires, die unter den Marken en.casa, pro.tec, casa.pro, neu.haus, lux.pro, in.tec, neu.holz, art.work und Corium vertrieben werden. Mit rund 100 Beschäftigten erzielte PremiumXL im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in Höhe von mehr als 60 Millionen Euro. Mehr Informationen unter: www.premiumxl.de

Über Lomado

Lomado wurde im Sommer 2016 von Bernd Schnittger gegründet und hat seinen Sitz in Bünde, Deutschland. Hauptsächlich vertreibt das Unternehmen Produkte aus den Bereichen Möbel & Wohnen im mittleren Preissegment über den eigenen Online-Shop, sowie verschiedene Online-Marktplätze. Zum Sortiment zählen mehr als 15.000 verschiedene Produkte die sich über die unterschiedlichen Möbelkategorien Bad, Wohnen, Diele, Ess- und Arbeitszimmer erstrecken. Seit der Gründung liegt der Fokus des Unternehmens auf dem Bereich Badmöbel, in dem unter anderem auch die eigene Marke BADELO® sowie exklusive Produkte vertrieben werden. Mit rund 35 Beschäftigten erzielte Lomado im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro gegenüber 9 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2020. Mehr Informationen unter: www.lomado.de