VR Equitypartner unterstützt Gesellschafterwechsel und Expansionsstrategie bei Liberty Fashion

Die Liberty Fashion Holding GmbH verändert ihre Eigentümerstruktur: Der Investor Peter Wolf – bisher bereits minderheitlich beteiligt – hat sämtliche Anteile des Damenmodefilialisten von der Beteiligungsgesellschaft Arcadia und dem CEO Peter Friedrich übernommen und zur Finanzierung der Transaktion auf Mezzanine-Kapital von VR Equitypartner zurückgegriffen. Mit der Neuordnung soll das Geschäftsmodell von Liberty konsequent mit dem weiteren Ausbau des Online-Geschäfts, aber auch des stationären Handels, zu einem relevanten Omnikanal-Player weiterentwickelt werden.

Liberty ist seit 1976 als stationärer Textileinzelhändler für Damenoberbekleidung vom Hauptsitz in Lübbecke, Nordrhein-Westfalen, aus aktiv. Der Modefilialist bedient mit seinen Produkten im oberen Mittelpreissegment die Zielgruppe der Frauen zwischen 40 und 55 Jahren mit dem Schwerpunkt Casual Mode. Mit seinen über 500 Mitarbeitern in rund 114 eigenen Filialen sowie dem Online-Store wird derzeit ausschließlich der deutsche Markt bedient. Die Filialen zeichnen sich durch gut erreichbare Premiumlagen in Fußgängerzonen mittelgroßer Städte ab 40.000 Einwohnern aus. Das Sortiment wird weitestgehend in Europa produziert, was flexible und kurze Vorlaufzeiten generiert und sich positiv auf die Lieferfähigkeit auswirkt – sowohl langfristig als auch in der aktuell angespannten Versorgungslage.

Neben der Nutzung von derzeit günstigen Opportunitäten auf dem Gewerbeimmobilienmarkt zur Filialexpansion ist ein Omnikanal-Konzept wesentlicher Baustein der künftigen Unternehmensstrategie. Gegenwärtig nutzt Liberty neben dem eigenen Onlineshop auch Amazon als Vertriebskanal. Noch in diesem Jahr soll die Anbindung an weitere Online-Marktplätze erfolgen. Darüber hinaus ist der Onlineshop über Verlinkungen an die klassischen Social Media-Kanäle wie Facebook, Instagram und Blogger angeschlossen.

„Als Systemfilialist mit spitzer Zielgruppe und einem Boutique-Ansatz war Liberty in der Lage, sich in den vergangenen Jahren trotz eines angespannten Marktumfeldes stabil zu entwickeln. Mit seiner effizienten Logistik und Warenwirtschaft hat Liberty ein stabiles Geschäftsmodell, das nach der jüngsten Marktbereinigung über weiteres Wachstumspotential verfügt“, sagt Investor und Branchenkenner Peter Wolf.

Christian Futterlieb, Geschäftsführer bei VR Equitypartner, bestärkt das gemeinsame Vorhaben: „Wir kennen Liberty Fashion schon lange und sind vom Boutiquen-Konzept mit der Pflege der persönlichen Kundenbeziehung überzeugt. Zudem ist das Unternehmen über die gesamte Wertschöpfungskette gut positioniert und bietet im Bereich Online weitere Wachstumschancen. Es freut mich, dass wir mit unserer Mezzanine-Finanzierung hierzu einen wichtigen Beitrag leisten können.“

__________________________

VR Equitypartner GmbH im Überblick:

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. Beteiligungsanlässe sind Wachstumsfinanzierungen und Expansionsfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen oder Gesellschafterwechsel. VR Equitypartner bietet Mehrheits- und Minderheitsbeteiligungen sowie Mezzaninefinanzierungen an. Als Tochter der DZ BANK, dem Spitzeninstitut der Genossenschaftsbanken in Deutschland, stellt VR Equitypartner die Nachhaltigkeit der Unternehmensentwicklung konsequent vor kurzfristiges Exit-Denken. Das Portfolio von VR Equitypartner umfasst derzeit rund 60 Engagements mit einem Investitionsvolumen von 400 Mio. EUR.

Weitere Informationen im Internet unter www.vrep.de.

___________________________

Das Transaktionsteam von VR Equitypartner:

Florian Zweigle, Jens Schöffel, Jens Osthoff, Dr. Claudia Willershausen

Von VR Equitypartner in die Transaktion eingebundene Beratungshäuser:

Integrierte Due Diligence (Commercial, Financial, Tax und Legal):  WKGT, Düsseldorf (Klaus Schaldt, Dr. Stefan Hahn, Dr. Marcus Engels, Dr. Georg-Peter Kränzlin, Marco Wagner)

Von Peter Wolf in die Transaktion eingebundene Beratungshäuser:

Legal: Kanzlei Riverside Rechtsanwälte, Hamburg (RA Veit Mauritz)

M&A-Beratung: Proventis Partners (Ulrich Schneider)

WP/Steuerberatung/Transaktions-Strukturierung: Counsel Treuhand (Eckart Opitz)