Weil berät INVEN CAPITAL und IRIS CAPITAL bei Finanzierungsrunde Forto

Das Frankfurter Büro der internationalen Anwaltssozietät Weil, Gotshal & Manges LLP hat Inven Capital SICAV, a.s. („INVEN CAPITAL“) und IrisNext Fonds („IRIS CAPITAL“) bei ihren Investments im Rahmen der Series C Finanzierungsrunde der Forto GmbH („Forto“) beraten. Beide sind bereits seit der von INVEN CAPITAL im Sommer 2020 angeführten Series B Finanzierungsrunde in Forto investiert. An der nun von Softbank (Vision Fund 2) angeführten 240 Mio. US-Dollar Finanzierungsrunde waren unter anderem Citi Ventures, G Squared und weitere bestehende Investoren wie Northzone, Cherry Ventures und Unbound beteiligt. Mit der jüngsten Finanzierungsrunde hat Forto bis heute 360 Mio. US-Dollar an Kapital eingesammelt und wird nun mit 1,2 Mrd. US-Dollar bewertet.

Forto GmbH (vormals FreightHub) mit Sitz in Berlin ist ein digitaler Logistikdienstleister, der seine Kunden befähigt, globale Lieferketten vom Hersteller bis zum Endkunden digital zu steuern.

Bei INVEN CAPITAL handelt es sich um den Venture Capital Arm der CEZ-Gruppe, dessen Investmentfokus auf Investitionen in Clean-Tech und New-Energy Unternehmen gerichtet ist.

IRIS CAPITAL ist eine auf die digitale Wirtschaft spezialisierte, europäische Venture-Capital-Gesellschaft. IRIS CAPITAL investiert in Unternehmen in verschiedenen Wachstumsphasen, vom Startup bis zu Late-Stage- und Growth-Playern. IrisNext ist ein Fonds von IRIS CAPITAL, hinter dem als Investoren führende Unternehmen wie Orange, Publicis, Valeo und Bridgestone sowie Finanzinvestoren und Institutionen wie Bpifrance und BRED Banque Populaire stehen.

Das Frankfurter Büro von Weil berät INVEN CAPITAL regelmäßig bei ihren Investments, so etwa bei den jüngsten Finanzierungsrunden bei der tado GmbH und der Zolar GmbH, beim Verkauf der Beteiligung an dem Heimbatteriespeicher-Anbieter sonnen an Shell Overseas Investment B.V., dem Einstieg in das Start-Up-Unternehmen Cloud&Heat Technologies GmbH und der jüngsten Finanzierungsrunde bei der Sunfire GmbH.

Das Weil-Transaktionsteam bestand bei dieser Transaktion aus dem Frankfurter Corporate Partner Dr. Christian Tappeiner, Counsel Julian Schwanebeck, Associate Dr. Khatera Zuschlag sowie Paralegal Natascha Späth (alle Corporate, Frankfurt).

_________________________________

Weil, Gotshal & Manges ist eine internationale Kanzlei mit mehr als 1.100 Anwälten, darunter rund 300 Partner. Weil hat seinen Hauptsitz in New York und verfügt über Büros in Boston, Dallas, Frankfurt, Hongkong, Houston, London, Miami, München, Paris, Peking, Princeton, Shanghai, Silicon Valley und Washington, D.C.

www.weil.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________